Homöopathie für Kinder

Sie möchten Naturmedizin für Ihr Kind?

Hier finden Sie Hinweise für die Selbstbehandlung von Ohrenschmerzen, fieberhaften Infekten, Koliken und Durchfallerkrankungen. Diese Hinweise zur homöopathischen Hausapotheke sollen Sie darin unterstützen, kleinere Alltagsbeschwerden selber zu behandeln und die Grenzen der Selbsthilfe zu verstehen.

 

Ihr Kind hat dauerhafte Beschwerden?

Wenn Ihr Kind immer wieder Infekte hat oder chronisch erkrankt ist, kann nur eine professionelle Behandlung das Immunsystem, das Nervensystem und die Psyche dauerhaft stabilisieren.

 

Körperliche Erkrankungen bei Kindern

Bei Atemwegsinfekten und Allergien, bei Kopfschmerzen und vielen anderen Beschwerden setze ich individuell ausgewählte homöopathische Arzneimittel ein. Die Kinder nehmen die Mittel über längere Zeiträume ein, um den Körper zur Selbstheilung anzuregen.

 

Emotionale Schwierigkeiten bei Kindern

Starke Ängste, Wutanfälle oder länger anhaltende Schlafstörungen sind Hinweise auf emotionale Belastungen. Die homöopathische Behandlung zielt darauf ab, Erfahrungen zu verarbeiten und psychische Stabilität zu entwickeln.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Homöopathie bei psychischen Beschwerden.

 

Wie läuft die Behandlung ab?

Am Anfang steht die umfangreiche homöopathische Fallaufnahme, darauf basiert der individuelle Behandlungsplan. Damit ich Ihr Kind gut kennenlernen kann, habe ich einen Fragebogen entwickelt, hier können Sie mir auch mitteilen, was nicht für die Ohren Ihres Kindes bestimmt ist.

Hier geht es zum Kinderfragebogen

In der Konsultation vor Ort stelle ich nicht nur Fragen, wir malen, spielen und schauen in Bücher, so zeigt sich oft ganz direkt, was ein Kind innerlich beschäftigt.

Mehr Informationen zur Behandlung

 

Kooperation bei chronischen Erkrankungen

Bei länger bestehenden Beschwerden sind auch Befunde und Behandlungen von Kinderärzten und anderer Experten wichtig. Informationen zur Kooperation Homöopathie und Schulmedizin

 

Sie haben Fragen?

In meiner Praxis biete ich ein kostenloses Vorgespräch an, entweder persönlich oder telefonisch. Sie können mir Ihre Fragen auch mailen.

 

Mehr Informationen zur Behandlung

 

Häufige Beschwerden bei Kindern

Beschwerden bei Neugeborenen

  • Trinkschwäche, Erbrechen und Durchfälle
  • Schlafstörungen und nervöse Unruhe
  • Entwicklungsstörungen

 

Erkrankungen bei Kleinkindern

 

Erkrankungen bei Schulkindern

  • Infektionserkrankungen
  • Allergien
  • Aufmerksamkeitsdefizite, Lernstörungen und nervöse Unruhe
  • Einnässen
  • Erwartungsängste und andere Angststörungen
  • Sprech-und Sprachstörungen
  • Schulkopfschmerzen
  • Verhaltensauffälligkeiten, depressive Verstimmungen, erhöhte Reizbarkeit
  • Tic-Störungen
  • Eßstörungen: extrem wählerisches Essen, Nahrung vermeiden oder verweigern, Angst zu erbrechen und Eßanfälle zur Selbstberuhigung bei Verärgerung  

 

Erkrankungen im Jugendalter

  • Anorexie/Adipositas
  • Diabetes
  • Schilddrüsenerkrankungen: Unter-und Überfunktion, Hashimoto
  • Wachstumsschmerzen, rheumatische Erkrankungen, Schönlein-Hennoch
  • Hormonelle Störungen bei Mädchen: Regelschmerzen
  • Hormonelle Beschwerden bei Jungen: Pendelhoden
  • Akne auch Akne inversa
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen

Weitere Informationen

Sie können mir Ihre Fragen gerne mailen